Samstag, 19. September 2015

Modetrends - Segen oder Fluch?

Liebe Lesefreunde,

da sich der Herbst so langsam einschleicht und die Temperaturen deutlich sinken wird es Zeit den Kleiderschrank umzuräumen. 

Vorbei die Zeit, als man ohne Bedenken mit "ohne Jacke" aus dem Haus gehen konnte. Morgens beim Aufstehen ist es auf einmal deutlich dunkler als im Sommer und auf den Autos schlägt sich die Feuchtigkeit der Nacht nieder...


Im Moment gibt es einen Modetrend der in aller Munde ist: 

der PONCHO!

Ehrlich gesagt weiß ich nicht so recht was ich davon halten soll. Meine Gefühle schwanken noch zwischen "da sind ja einige sehr interessante Modelle dabei" und "irgendwie sehen die Dinger aus wie eine Pferdedecke". 

Ich ringe also noch mit mir, ob ich es wagen sollte mir einen Poncho zu zulegen oder ob es mich langweilt schon wieder diesen Modetrend mit zu machen. Ja richtig...?! Hatte ich nicht schon als Kind in den 70ern einen bunten Häkelponcho getragen?! Und gab es nicht schon vor rund 10 Jahren diesen Trend?!


Es gibt so ein paar Punkte die mich an einen Poncho einfach stören. 

Punkt 1:

Ich bin mit 1,60 m nicht gerade die Größte und befürchte in einem Poncho schlichtweg zu verschwinden! 

Punkt 2: 

Der Halsausschnitt ist mir für die Jahreszeit entweder zu kalt (V-Ausschnitt) oder zu warm (Rollkragen). 

Punkt 3: 

Und was mache ich mit den Armen? Ein klassischer Poncho hat keine Ärmel. Folglich sind die Arme eben unter dem Gesamtwerk Poncho versteckt. Möchte man nun seine Arme Funktiongemäß gebrauchen, so muss man erst eine zeitlang rumfummeln um sie darunter hervor zu zaubern. Was als Mutter zweier Kinder recht unpraktisch ist! 

Punkt 4: 

Geschlossen oder offen? Einige Ponchos muss man über den Kopf ziehen, andere legt man sich freundschaftlich über die Schultern. 
Bei Variante 1 (Kopfzieher) leidet leider bei jedem Überziehen die Frisur. Ok, fällt natürlich im Herbst bei viel Wind nicht so auf. 
Bei Variante 2 (Offenherzig) läuft man ständig Gefahr, dass einem der Poncho von den Schultern rutscht und sich "vom Acker macht". 
Außerdem empfinde ich eine "Jacke", die ich nicht anständig schließen kann im Herbst schlichtweg als zu kalt


Ich habe lange überlegt, ob ich es wagen sollte meine gemischten Gefühle gegenüber diesem dominanten Modetrend preiszugeben. 


So sei nun folgendes dazu gesagt: 

Jede Frau oder auch Mann oder auch Pferd... jeder, dem der Trend gefällt sollte ihn auch mit machen. Es gibt so vielfältige Muster, Materialien und Formen, dass wahrscheinlich für (fast) jeden Geschmack etwas dabei ist! 



Ich für meinen Teil werde bei diesem Trend eher aussetzen und mir meine ganz "normale" Übergangsjacke überstreifen wenn es mir zu kalt ist...





In diesem Sinne wünsche ich euch einen wunderschönen Herbst und bin schon gespannt was uns die Wintermode dieses Jahr so bringen wird! 


Bis dahin! 
Yvonne 



Dieser Beitrag spiegelt mein ganz persönliches Empfinden wider! 





Kommentare:

  1. Moin Yvonne!
    Ein sehr interessanter Artikel!
    Ich bin der Mode wieder im Voraus, da ich mir letztes Jahr schon ein Poncho bzw. Pferdedecke:-)) gekauft habe.
    Und das Teil ist sehr unpraktisch, trotz Ziersicherheitsnadel rutscht der Poncho immer dahin wo er nicht hin soll.
    Auf dem Fahrrad (damit bewege ich mich hauptsächlich vorwärts) kannst das schmucke Ding ganz und gar vergessen!
    Darum trage ich meinen Poncho auf dem Sofa als Alternative zu einer Wolldecke.
    Da ist der Poncho perfekt!
    Ich trage sonst auch Jacken in allen Variationen, da habe ich auch noch Taschen wo ich meinen Kleinkram verstauen kann.
    Nun komm warm und trocken durch den Herbst,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Kirsten,

      genau so geht es mir auch, wenn ich einen Poncho trage! Daher meine Entscheidung DIESEN Trend eben nicht mit zu machen. Aber deine Idee ihn als "Decke" für´s Sofa zu nutzen finde ich klasse! Stimmt: die Sache mit den Taschen hatte ich ganz vergessen. Als Mutter muss man zumindest einen Haufen Taschentücher dabei haben. Ganz zu schweigen von den ganzen Sachen die die Kinder so finden und die unbedingt mit nach Hause genommen werden müssen.
      Wünsche dir auch noch einen wunderschönen Herbst!
      Herzliche Grüße! Yvonne

      Löschen
  2. Ich seh schon, du haderst auch mit dem Poncho. Willkommen im Club. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Anna! Irgendwie sind diese Teile nicht so wirklich das Meine. Für mich sind sie zu unpraktisch. Bin schon gespannt welcher Modetrend aus den 80er diese Jahr wieder rausgekramt wird.
      Liebe Grüße!
      Yvonne

      Löschen