Dienstag, 4. Februar 2014

To cook or not to cook....

Liebe Lesefreunde, 


kocht ihr gerne? Ich schon! 
Es gibt doch nichts schöneres als mit lieben Menschen in der Küche zu stehen und gemeinsam ein tolles Essen zu zaubern. 

Mir wurde das "Koch-Gen" quasi mit in die Wiege gelegt. Schon meine Oma liebte es zu kochen. Am liebsten für all ihre Kinder und Enkel zusammen. Und wir waren 9 Enkelkinder und eben die dazugehörigen Eltern. Da hatte Oma immer eine Kochherausforderung, die sie stets ohne Probleme meisterte. 

Natürlich hat meine Mama von meiner Oma gelernt wie man kocht. Und JA, auch meine Schwester und ich haben von unserer Mama gelernt wie man es schafft, dass das Fleisch ZUSAMMEN mit den Beilagen fertig ist. 

(Wobei ich gestehen muss, dass ich eher die "Backschwester" bin und meine Schwester die "Kochschwester".)

Eines Tage kam meine Schwester auf eine tolle Idee. Damit die schönen "alten" Rezepte meiner Oma nicht verloren gehen, fing sie an alles auf zu schreiben. So entstand nach und nach ein tolles Kochbuch mit all unseren Lieblingsspeisen, die von Generation zu Generation weiter gereicht wurden. 
In liebevoller Kleinstarbeit hat meine Schwester die Rezepte in den Computer eingetippt und diese zu einem Buch binden lassen. Dieses Generationen-Kochbuch haben wir dann unserer Mama geschenkt. Wo es seitdem auf einem wunderschönen Buchständer in der Küche thront! 




Für den "normalen" Küchengebrauch haben wir für jeden von uns einen Ordner mit den Rezepten aus dem Buch angefertigt, damit das Buch nicht mit Kostproben der einzelnen Speisen verziert wird. Nach und nach werden dort auch "neue" Rezepte hinzugefügt. Vielleicht gibt es ja bald eine Neuauflage! 

Wenn ihr jetzt anfangt, habt ihr vielleicht zum Muttertag EUER ganz persönliches Familienkochbuch fertig! 

Bis dahin! 
YPSILON






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen