Montag, 16. September 2013

Fitnesswahn? - Ich fahr´ Nasenfahrrad

Könnt ihr euch noch daran erinnern als eure Eltern oder Großeltern eine
Brille bekommen haben?
Als Kind habe ich immer gedacht, dass die sich nur anstellen. Schließlich
waren die Buchstaben in der Zeitung doch einwandfrei zu lesen...

Und jetzt hat es mich selbst erwischt!

Es fängt damit an, dass man fest davon überzeugt ist, dass die Schriftgröße
deiner Lieblingszeitschrift geändert wurde. Oder man erwischt sich öfter
dabei, dass die Arme zu kurz werden, wenn man etwas lesen möchte...
Wenn die Kinder dann irgendwann ihre Spiel-Lupe wieder haben wollen, sollte man
doch endlich zum Augenarzt gehen.

Auch die Auswahl der Brille könnte sich als schwer herausstellen: man kann
ja ohne Brille nicht richtig gucken. Kleiner Tipp: nehmt einen Einkaufsberater
mit, der euch ehrlich sagen kann ob euch die Brille steht. Sonst läuft man
Gefahr, dass die Optiker-Fachverkäuferin euch den -im wahrsten Sinnes des Wortes-
letzten Schrei verkaufen möchte.

Ganz aktuelle sind dabei diese Nerd-Gestelle. Sie stehen zwar kaum Jemandem,
aber sie sind eben modern. Am besten noch in NEON.
Wenn man lediglich zum Lesen eine Brille braucht, gibt es auch noch diese Brillen
die auf der Nasenspitze rumlungern und man ständig Angst haben muß, dass sie
runterfallen. Nichts für mich!

Wer gerne für Lacher sorgt, kann sich für ein Sport-Brillen-Modell entscheiden.
Damit sieht man aus wie "die tollkühnen Männer in ihren fliegenden Kisten".

Ganz unauffällig sind die Modelle ohne Rand. Sie fallen kaum auf wenn man sie trägt,
sind aber mit äußerster Vorsicht zu behandeln, da sie gerne mal aus der Fassung
geraten.

Wie ihr seht: schon bei der Auswahl der Brille kommt man dermaßen ins Schwitzen,
dass man sein Fitnessprogramm für diesen Tag abhaken kann!

Bis dahin!
YPSILON

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen